Sie sind hier: HAUPTNAVIGATION » Eltern-/Schülerinfo13 2020/2021

Eltern-/Schülerinfo13 2020/2021

Eltern-/Schülerinformation zum Schulbetrieb ab 26.04.2021

Unterricht ab 26. April 2021 mit Testpflicht gemäß Bundes-Infektionsschutzgesetz
Stand: 25.04.2021 | 19.30 Uhr

Liebe Schülerinnen und Schüler,
werte Sorgeberechtigte,
sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

Bundestag und Bundesrat haben eine Änderung des Bundesinfektionsschutzgesetzes (IfSG) beschlossen. Die Regelung tritt unverzüglich in Kraft und wird damit ab Montag, 26. April 2021, direkte Auswirkungen auch auf unseren Schulbetrieb am Fridericianum haben.

Im Folgenden möchte ich Sie und Euch über die anstehenden Änderungen unterrichten.

In der Woche ab 26.04.2021 werden weiterhin die Jahrgangsstufen 10 bis 12 im Präsenzunterricht (Wechselmodell) unterrichtet. Die Klassen 5 bis 9 verbleiben im häuslichen Lernen, eine Notbetreuung für die Klassenstufen 5 und 6 wird angeboten.

Für die Notbetreuung sind die Schülerinnen und Schüler über das Sekretariat anzumelden. Der Kreis der anspruchsberechtigten Personen ist unverändert. Zum Nachweis genügt eine Arbeitgeberbescheinigung für ein Elternteil. Den Antrag zur Notbetreuung finden Sie auch auf unserer Schulwebsite (siehe z.B. hier unten).

Neu ist, dass nun die Testpflicht für alle Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerinnen und Lehrer geregelt ist, die am Präsenzunterricht bzw. der Notbetreuung teilnehmen. Die zu Grunde liegende Regelung ist in der aktuellen Allgemeinverfügung des TMBJS vom 23.04.2021 im Punkt 5 dokumentiert.

Unabhängig von einem Schwellenwert ist demnach die Präsenz in der Schule nur erlaubt für Personen, die die 2 x wöchentlich angebotenen Selbsttests nutzen. Das gilt für alle Schülerinnen und Schüler sowie das gesamte Personal, dem ein konkretes Testangebot gemacht wird. Personen, die ein konkretes Testangebot ablehnen, sind ab diesem Zeitpunkt von der Präsenz ausgeschlossen und können erst wieder teilnehmen, nachdem sie einen Test durchgeführt haben. Alternativ wird die Vorlage einer ärztlichen Bescheinigung bzw. eines Nachweises über eine Schnelltestung auf das Coronavirus SARS-CoV-2, zum Beispiel an einem Bürgertestzentrum, welcher nicht älter als 48 Stunden ist, als Testung am Testtag der Einrichtung anerkannt.

Für die Schülerinnen und Schüler in der Notbetreuung und die Klassen 10, Kurse 11 und 12 werden die Selbsttests - wie bisher - 2 x wöchentlich im Raum der jeweils 1. Stunde durchgeführt. Die alternative Möglichkeit einer ärztlichen Bescheinigung bzw. des Nachweises über eine Schnelltestung ist bitte der Lehrkraft der 1. Stunde vorzulegen.

Leistungsnachweise sind unabhängig davon zu erbringen. Die Details zur Planung der Leistungserhebungen werden über den Vertretungsplan kommuniziert.

Für Rückfragen stehe ich Ihnen gern zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

gez. Alexandra Fischer, Schulleiterin

Rudolstadt, 25.04.2021 | 19.30 Uhr

ANLAGEN

Download: Eltern-/Schülerinformation ab 26_04_2021

Download: Allgemeinverfügung des TMBJS vom 23.04.2021

Download: Antrag Notbetreuung