Sie sind hier: HAUPTNAVIGATION » Sternwarte » Das astronomische Jahr 2022

Das astronomische Jahr 2022 im Überblick

Finsternisse:

Im Jahr 2022 können von Mitteleuropa folgende Finsternisse beobachtet werden:

  • partielle Sonnenfinsternis 25. Oktober 2022 (Vormittags- und Mittagsstunden)
  • totale Mondfinsternis 16. Mai 2022 (frühe Morgenstunden, allerdings nur erste Hälfte, vor dem Erreichen der Totalität geht der Mond unter)
  • Genaue Informationen zu den Finsternissen und den Öffnungszeiten sowie Beobachtungsstandorten der Sternwarte werden in den jeweiligen Monaten veröffentlicht.
Planeten:

Merkur: Abendsichtbarkeit - Anfang Januar, Ende April und Ende Dezember. Morgensichtbarkeit - Anfang Oktober

Venus: Januar bis Anfang Oktober Morgenstern, Oktober/November nicht sichtbar (hinter der Sonne, Konjunktion 22. Oktober), ab Dezember Abendstern

Mars: Jahresanfang bis Frühjahr Morgenhimmel, Ausdehnung der Sichtbarkeit bis Spätherbst auf die ganze Nacht, 8. Dezember Opposition (beste Sichtbarkeit, ganze Nacht)nachfolgend verschlechtern sich die Beobachtungsbedingungen nur unwesentlich

Jupiter: bis Mitte März noch am Abendhimmel sichtbar, ab Ende März Morgensichtbarkeit, nachfolgende Monate Ausdehnung der Sichtbarkeitsperiode bis zur Opposition am 26. September (beste Sichtbarkeit, ganze Nacht), nachfolgend bis Ende Dezember am Abendhimmel

Saturn: bis Anfang März unsichtbar (Konjunktion mit Sonne 4. Februar), dann Morgensichtbarkeit, nachfolgend Ausdehnung der Sichtbarkeit bis zur Opposition am 14. August (beste Sichtbarkeit, ganze Nacht), nachfolgend bis Dezember Abendhimmel

Uranus: beste Sichtbarkeit erste Novemberhälfte - Opposition, Ende März bis Anfang Juli nicht sichtbar (Konjunktion mit Sonne 5. Mai)