Sie sind hier: HAUPTNAVIGATION » Schulinfos » Fachschaften » SPORT » Sport und Gesundheit 02/2019

GESUNDE ELTERN - GESUNDE KINDER

Infoabend zu Bewegung, Entwicklung und Gewicht von Kindern

Am 13.03.2019 wird ab 18.00 Uhr in das Jugend- und Stadtteilzentrum, Albert-Schweitzer-Straße 144 in Saalfeld, zu einem Informationsabend ĂŒber die ZusammenhĂ€nge von ErnĂ€hrung und Bewegung sowie die daraus resultierenden Handlungsempfehlungen eingeladen. Schirmherr der Veranstaltung ist der BĂŒrgermeister der Stadt Saalfeld, Herr Dr. Kania.

Drei VortrĂ€ge und ausreichend Zeit fĂŒr die Beantwortung von Fragen sollen den Eltern und auch ihren Kindern Tipps zu einer VerhaltensĂ€nderung im thematisierten Bereich geben.

Die Referenten sind:

Dr. med. Michaela Raabe (FachĂ€rztin fĂŒr Kinder- und Jugendmedizin)

"Kritische Phasen der Gewichtsentwicklung und die Rolle der Familie"

Jörg GrĂ€bedĂŒnkel (Zentrum fĂŒr Sporttherapie Saalfeld)

"Bewegung unserer Kinder im Wandel der Zeit - neue Wege in der PrÀvention von Bewegungsmangel"

Dipl. med. Andrea KĂ€stner (OberĂ€rztin Klinik fĂŒr Kinder- und Jugendmedizin)

"Folgeerkrankungen ĂŒbergewichtiger Kinder und Vorbeugung von Gesundheitsproblemen von klein auf"

Dieses Informationsangebot wendet sich vorallem an alle interessierten Eltern im Bereich des StÀdedreiecks.

Flyer zur Veranstaltung

Lerntips - Neuronale HintergrĂŒnde

...

Kinder und Jugendliche lernen im Tiefschlaf. Sie lernen deshalb besonders schnell. Das Erinnern wird unterstĂŒtzt, in dem dafĂŒr gesorgt wird, dass nach dem Lernen ein ungestörter Schlaf möglich ist. Tiefschlaf ist dafĂŒr nötig. Durch eine gesunde Lebensweise, zum Beispiel mit ausreichend Bewegung, gesunder ErnĂ€hrung und mĂ€ĂŸigen Alkoholkonsum, wird der Tiefschlaf gefördert.

...

(Quelle: TK-Magazin "Aktuell" 2/2016 S. 10-13)

Kinder- und Jugendsport im Umbruch - 09/2015

Die zunehmende Verbreitung der Ganztagsbetreuung und die EinfĂŒhrung der verkĂŒrzten Gymnasialzeit auf acht Schuljahre (Gymnasium G8) fĂŒhren dazu, dass Heranwachsende immer mehr Zeit in Bildungseinrichtungen verbringen, sich dort aber immer weniger ihrem Alter entsprechend bewegen.

Die verÀnderten, politisch gewollten Rahmenbedingungen im Erziehungs- und Bildungswesen machen es daher nötig, Spiel und Sport verstÀrkt in den TagesablÀufen institutioneller Einrichtungen zu verankern.

Zur gesamten Pressemitteilung des DOSB vom 14.08.2015 >>>

Deutscher Kinder- und Jugendsportbericht:
Auszubildende in ThĂŒringen leben ungesund - Bericht der OTZ:

Kein FrĂŒhstĂŒck, zu viel Fastfood, zu wenig Schlaf, zu viel Alkohol und "stĂ€ndig" vor dem Computer. Der Lebenswandel vieler Lehrlinge klingt nach frĂŒhem Herzinfarkt. Die ThĂŒringer rangieren unter Durchschnitt.

mehr hier in der OTZ vom 08.09.2015 >>>