Sie sind hier: HAUPTNAVIGATION » Schulinfos » Fachschaften » SPORT » Jahresrückblick 2020/21

Ein Pausenjahr für den Sport

Nach einem gebremsten Schuljahr 2019/20 startete ein neues, hoffnungsvolles neues Schuljahr. Für den Schulsport standen die Flaggen aber schon zeitig auf Halbmast - keine Wettkämpfe, Sportunterricht mit Abstand unter besonderen Hygieneschutzvorschriften und ab November 2020 war Schluss. Homeschooling, Wechselunterricht, digitale Beschulung. Im Umfeld kein Training in den Sportvereinen, Beschränkungen von Zusammenkünften (auch sportlicher Art im Freien) und immer neue Regelungen.

Die Lehrer der Fachschaft Sport versuchten auch in dieser Phase die Schüler'innen bei der Stange zu halten - Bewegungsaufgaben (z.T. live über die TSC), Sportaufgaben aus dem Bereich des Wintersports und Links ins WWW waren nur ein gut gemeinter Versuch von Sportunterricht. Dennoch haben sich viele Schüler*innen fit gehalten - ob beim Outdoortraining oder mit Trainingseinheiten vor dem PC - es wurde viel improvisiert und agiert. Bei einigen hingegen wehte der Coronablues die letzte sportliche Motivation hinweg.

Trost fand dagegen jeder wintersportbegeisterter Thüringer. Schnee lag bis in die unteren Lagen und so konnten die Schlitten, Langläufer und sogar Alpinski ihre Spuren durch den Thüringer Wald ziehen. Sogar im Heinepark wurden Langlaufspuren angelegt ...

Ab Ostern konnte der Sportunterricht wieder beginnen. Ohne Zensurendruck und mit Wechselunterricht wurden hauptsächlich abstandskonforme Sportarten (Volleyball, Badminton, Tischtennis, Fitness) in den Sportunterricht betrieben. Es war schön anzusehen, wie bei intensivem Training über die Zeit ein gutes Niveau in diesen Sportarten erreicht werden kann.

Und was gab es sonst noch? Das Skilager und die Sporterlebniswoche der Klassenstufe 5 ins SEZ wurden ersatzlos gestrichen. Wettkämpfe und auch die Sporttage am Ende des Schuljahres konnten aufgrund der Abstandsregeln nicht stattfinden. Die Sommerferien erlösten alle von einem Schuljahr der anderen Art.

In diesem ganzen Geschehen wechselte auch noch der älteste Sportlehrer, Herr Seiffert, in den Vorruhestand. Die Fachkonferenz Sport wünscht ihm alles Gute und vorallem Gesundheit.

Wie geht es weiter? Die Fachschaft Sport hat einen weiteren jungen, dynamischen Sport-Biologie-Lehrer in seine Reihe aufgenommen. Somit sind wir  mit 6 jungen und 2 dienstälteren Kollegen sehr gut für die Zukunft aufgestellt.

Hoffen wir, dass das Warn-Stufenkonzeptes des TMBJS einen Distanzunterricht verhindert und der Sportunterricht seine Beachtung wieder erlangt und nicht vergessen oder übersehen wird ... Wir tun unser Bestes dazu!

Auf ein bewegtes und präsentes, neues Schuljahr!