Sie sind hier: HAUPTNAVIGATION » Schulinfos » Fachschaften » SPORT » Jahresrückblick 2017/18

Rückblick auf das Schulsportjahr 2017/18

Das Schuljahr 2017/18 war ein sportliches Jahr mit vielen Erfolgen.

Das Gymnasium Fridericianum Rudolstadt kann auf eine erfolgreiche Teilnahme bei 18 Wettbewerben im Rahmen der Kreisjugendspiele, bei 5 Schulamtsfinalwettkämpfen sowie bei 1 Landesfinalwettkämpfen (Fußball WK II m) zurückblicken.

Somit vertraten ca. 50 SchülerInnen, verteilt auf 21 Wettkampftage in insgesamt 24 Wettkämpfen unsere Schule.

"Den größten Erfolg erkämpften die Fußballer der WK II, die im Landesfinale einen hervorragenden 3. Platz erreichten und nur knapp das Bundesfinale verpassten. Leider konnten die Beachvolleyballer ihre Teilnahme am Landesfinale nicht wahrnehmen, da sich der Finaltermin mit der BLF der 10. Klassen deckte. Weitere gute Ergebnisse wurden durch die Leichtathleten und Volleyballer der WK IV und die Basketballspielerinnen der WK II erreicht, die ihre Kreiswettkämpfe gewannen. Insgesamt waren die Ergebnisse im Vergleich zu den Jahren davor eher durchwachsen." (Herr Seiffert)

Hierbei gilt der Dank allen teilnehmenden SchülerInnen, deren Eltern und an die unterstützenden Sportvereine der Region.

Ein weiterer Höhepunkt im Sportjahr war der Besuch des Biathlon-Weltcups in Oberhof. Unter dem Motto: "Jugend trifft Biathlon"  nahm unserer Schule als Zuschauer am Biathlon- Weltcup, am 04. Januar 2018, in Oberhof, die durch den großzügigen Einsatz der Firma TSB Technik Service Betrieb Schwarza GmbH ermöglicht wurde, teil.

Innerhalb der Schuljugend/AG-Tätigkeit (Badminton / Unihoc / Klettern) sind ca. 40 SchülerInnen und interessierte Eltern jede Woche zu ihren Trainingszeiten aktiv.

Zu unserem traditionellen Skilager fuhren 44 SchülerInnen, 4 LehrerInnen und 4 Eltern als Unterstützer in die Österreichischen Alpen mit und verbrachten eine lern- und erlebnisintensive Woche im Schnee. Die Sporterlebniswoche  der fünften Klassen im SEZ-Kloster hat ihren Namen alle Ehre gemacht und die SchülerInnen lernten weit mehr als Schule bieten kann.

Den Abschluss des Schuljahres aus sportlicher Sicht bildeten die Sporttage am 27./28. Juni, bei denen die sportlichsten Klassen unseres Gymnasiums ermittelt wurden. Bei der Gesamtwertung aus den Ergebnissen der Sportvergleiche Unihoc, Fußball, Volleyball, Basketball, Zweifelderball und Seilspringen wurde die jeweils beste Klasse der Klassenstufe prämiert. Innerhalb der Klassenstufe 5-7 gewannen die Teams der Klassen 5a, 6b, 7a. Die Klassen 8c, 9c und 10c siegten innerhalb der Klassenstufe 8-10. Vielen Dank auch hierbei die betreuenden KlassenleiterInnen und die 11. Klassen für ihre Einsatzbereitschaft.

Eine große Ehrung wurde Richardt Nagel zu teil - er wurde von der FS Sport für den Pierre de Coubertin - Preis (höchste sportliche Auszeichnung des LSB für Schüler) nominiert und schließlich auch für sein schulisches und außerschulisches Engagement in Erfurt geehrt.