Sie sind hier: HAUPTNAVIGATION » Schulinfos » Fachschaften » SPORT » WettkĂ€mpfe 2018/2019 » Wettkampfergebnisse » KF BB WK IV m/w

Wettkampfergebnisse - Kreisfinale Basketball WK IV m/w

MĂ€dchen qualifizierten sich fĂŒrÂŽs Schulamtsfinale - Jungen verpassten mit einem knappen zweiten Platz die Qualifikation.

Am 24.01.2019 spielten 3 Jungenteams (RS Bad Blankenburg/RS Schiller RU/ GY RU) und 2 MĂ€dchenteams (RS Bad Blankenburg/GY RU) um den Einzug ins Schulamtsfinale. Aufgrund der ĂŒbersichtlichen Teilnahme wurde bei den MĂ€dchen ein "richriges" Basketballspiel, bestehend aus 4 Vierteln ÂŽa 7 min. gespielt. Bei den Jungen spielten "Jeder gegen jeden" 2 x 10 Minuten.

Es waren faire Begegnungen mit vollem Einsatz und teils sehenswerten Kombinationen. Alle SpielrInnen waren motiviert bei der Sache und am Ende krĂ€ftemĂ€ĂŸig sehr beansprucht.

Die MĂ€dchen hielten ihren körperlich ĂŒberlegenen Gegner jederzeit in Schach. Mit fortschreitender Spielzeit ließen die KrĂ€fte der SpielerInnen der RS Bad Blankenburg sichtbar nach und so konnten die MĂ€dels einen sicheren 32:4 Endstand einfahren. Somit haben sie sich fĂŒr das Schulamtsfinale am 21.03.2019 in Saalfeld qualifiziert.

Die Jungen spielten in dieser Aufstellung das erste Mal zusammen. Dementsprechend fahrig ging es in der ersten HĂ€lfte gegen die RegelschĂŒler aus Bad Blankenburg zu. Viele Fehlabspiele, eine schlechte Chancenverwertung fĂŒhrten zu einem 8:2 RĂŒckstand. In der zweiten HĂ€lfte ein anderes Bild. Konsequente Defensivarbeit, erfolgreiches Blocken und stören der gegnerischen Aktionen fĂŒhrten zu einem 0:2 und somit zu einer Niederlage von 8:4. Da die RegelschĂŒler schon im ersten Spiel (12:0) gegen die RS Schiller (RU) gewonnen haben, stand dieses Team schon als Turniersieger fest. Somit galt es im letzten Spiel gegen die RS Schiller (RU) einen Sieg einzufahren und sich mit einem zweiten Platz zu verabschieden. Dies gelang zuerst sehr gut. Am Ende der zweiten Spielzeit wurde es aufgrund von ĂŒberhasteten Fehlabspielen, mangelnder Deckungsarbeit, noch einmal spannend als der Gegner auf 10:8 herankam. Mit einer tollen Einzelaktion wurde in der letzten Minute das 12:8 und somit der Sieg und Platz Zwei festgehalten.

Allen Aktiven einen großen Dank fĂŒr die gezeigte Einsatzbereitschaft.

T. Treuter, 24.01.2019