Sie sind hier: HAUPTNAVIGATION » Schulinfos » Fachschaften » MUSIK / KUNST » Veranstaltungsberichte ab 2017 » Konzert WILHELM 10/2020

Konzert mit Maximilian Wilhelm im Fridericianum | 10/2020

Der ehemalige Sch├╝ler und langj├Ąhriges Mitglied des Schulchores am Fridericianum gab f├╝r die 9. Klassen mehrere Gespr├Ąchskonzerte im Rahmen der "Musikreise durch Th├╝ringen"

Bereits bei dem Fr├╝hlingskonzert des Schulchores im Fridericianum im April h├Ątte Maximilian Wilhelm auftreten sollen, Geld war beim Ministerium beantragt und bewilligt worden. Au├čerdem war in diesem Jahr die Zusammenarbeit zwischen Maximilian Wilhelm, dem Schulchor und den Th├╝ringer Symphonikern bei der "Zukunftsmusik" geplant gewesen. Es kam bekanntlich anders ... W├Ąhrend alle Live-Konzerte ausfallen mussten, konnte wenigstens ein Beitrag der "Zukunftsmusik" virtuell realsiert werden [siehe -> hier].

Im Juli folgte dann eine ├╝berraschende Wendung - es w├Ąre nun m├Âglich, das Geld, welches f├╝rs Fr├╝hlingskonzert geplant war, noch bis November f├╝r diesen Zweck ausgeben zu k├Ânnen, wenn keine Stornogeb├╝hren anfallen w├╝rden. Nach einigen b├╝rokratischen Berg- und Talfahrten konnten nun immerhin vier Konzerte mit Max Wilhelm in der Aula des Fridericianums vor Sch├╝lern stattfinden.

Am Mittwoch (07.10.2020) fanden dann in unserer Aula die ersten zwei Sch├╝lerkonzerte statt - jeweils f├╝r eine 9. Klasse mit viel Platz und Luft. Zwischen den Liedern war Zeit zum Fragen, Lachen und Reden. Die Sch├╝ler durften den ehemaligen Fridericianer Max befragen und neben vielen Anekdoten aus seiner Schulzeit, die viel Heiterkeit ausl├Âsten, staunten die Sch├╝ler nicht schlecht, dass sein Musiklehrer und Max viele Jahre gemeinsam musiziert hatten und dies nat├╝rlich auch bei diesen Konzerten bei einem Song taten.

Diese Konzerte bildeten den Auftakt zur Stoffeinheit "Musikreise Th├╝ringen", bei der die Sch├╝ler mit aktuellen K├╝nstlern, Institutionen, aber auch K├╝nstlern und Komponisten aus der Vergangenheit bekannt gemacht werden sollen. In Gruppen erarbeiten die Sch├╝ler Vortr├Ąge, die dann nach den Herbstferien vorgestellt werden sollen. Dabei lernen sie nicht nur Musik aus Th├╝ringen genauer kennen, sondern vertiefen auch ihre Kenntnisse hinsichtlich der Erstellung von Pr├Ąsentationen mithilfe verschiedener Pr├Ąsentationsprogramme und dem Einsatz unterschiedlicher Medien.

Am Donnerstag gab es dann das gleiche Programm - die zwei anderen Konzerte mit den verbliebenen 9. Klassen inkl. Zugabe f├╝r eine 8. + 10. Klasse fanden statt - Dank an Maximilian Wilhelm f├╝rs Durchhalten und die wiederholte Hilfe und Unterst├╝tzung seiner alten "Penne".

Text/Fotos: V. Haupt | 10/2020

Impressionen