Sie sind hier: HAUPTNAVIGATION » Schulinfos » Fachschaften » SPRACHEN » Sprachreisen England ab 2011 » Sprachreise 2019

Englandfahrt 2019 | Kl.-St. 8

Am 31.3.19 trafen sich die 8. Klassen des Gymnasium Fridericianum Rudolstadt um 19:30 Uhr am Busbahnhof. Die aufregende Fahrt startete 20:00 Uhr.

Zuerst ging es in Richtung FĂ€hre nach Calais, dorthin fuhren wir schon 11 Stunden. Nach wackeliger 1,5-stĂŒndiger Schifffahrt konnte man endlich das Festland in Dover erblicken. So ging es direkt nach Canterbury in die sehr hohe und beeindruckende Kathedrale. Am Nachmittag brachte uns der Bus nach Hastings, wo wir das Shipwreck-Museum zum Thema „Verschmutzung der Ozeane“ und den wunderschönen Strand bei viel Sonnenschein erkundeten. Am Abend konnten wir unsere Gastfamilien kennenlernen, so endete dieser erste aufregende Tag unserer Fahrt.

Dienstagmorgen ging es endlich nach London. Im Vorort Greenwich besichtigten wir den Nullmeridian, bevor es fĂŒr uns auf das Schiff zur Themsefahrt ging. Von dort aus sah man das London Eye, die Tower Bridge und viele weitere SehenswĂŒrdigkeiten der Stadt. Nach einem Bummel durch das Parlamentsviertel kamen wir am Buckingham-Palace an. Anschließend fuhren wir das erste Mal U-Bahn in London, es war sehr aufregend, aber alle hielten sich zusammen und niemand ging verloren. Als Abschluss des Tages stand der Besuch der drei Museen, Victoria and Albert Museum, Natural History Museum oder Science Museum, an. Diese sind sehr interessant und empfehlenswert.

Am Mittwoch durften wir noch einmal London erkunden. Es ging in den Tower of London zu den Kronjuwelen, danach in das Kriegsschiff HMS Belfast oder das Museum of London. Dort wurden wir gegen Mittag von einem Gewitterschauer ĂŒberrascht. Das Unwetter ging vorbei und unsere Gruppen liefen Richtung Covent Garden Market, nach drei Stunden Freizeit trafen wir uns am Abend vor dem Novello Theatre zum Musical „Mamma Mia“. Die Umsetzung des StĂŒckes war sehr gelungen und ein Highlight unserer Fahrt. SpĂ€t in der Nacht kamen wir gegen zwei Uhr wieder in Hastings an.

Am Donnerstag fuhr uns der nette Busfahrer nach Beachy Head zu den weißen Klippen, das Wetter spielte mit und es regnete nicht. Unser Spaziergang fĂŒhrte direkt an der Klippenkante vorbei, wobei der Ausblick ĂŒberragend war. Nach der Ankunft am Parkplatz ging es sofort weiter nach Brighton, wo wir den Royal Pavilion im indisch-chinesischen Stil besichtigten. Die anschließende Freizeit verging viel zu schnell und so waren alle pĂŒnktlich zum Abendessen in ihren Gastfamilien.

Am Abreisetag wurden wir am Morgen von den Familien verabschiedet und erkundeten die Fischerstadt Hastings genauer. Nach Abfahrt zur FĂ€hre machten wir einen Zwischenstopp bei Dover Castle, alle Gruppen besichtigten das BurggelĂ€nde und wurden durch den Rundgang gefĂŒhrt. Der letzte Programmpunkt war absolviert und es ging auf das Schiff in Richtung Festland. Eine anstrengende Nacht lag vor uns, bevor wir dann Samstagmorgen den Busbahnhof in Rudolstadt erblickten.

Unsere Englandfahrt war wunderschön und unvergesslich, wir blicken auf eine erlebnisreiche Woche zurĂŒck und danken allen Eltern und Lehrern, die uns diese Fahrt ermöglicht haben.

Text & Fotos: E. Heuschkel, L. Pehle | 04/2019

Impressionen