Sie sind hier: HAUPTNAVIGATION » Schulinfos » Fachschaften » SPORT » Wettkämpfe 2021/2022 » Wettkampfergebnisse » Kreisfinale LA WK II/III m/w

Wettkampfergebnis - Leichtathleten beim Kreisfinale erfolgreich

Am 28.09.2021 fand das Kreisfinale in der Sportart Leichtathletik in den Wettkampfklassen II/III im Stadion an den Saalewiesen in Saalfeld statt.

Trotz einer nassen Bahn und frischen 13°C traten unsere Wettkämpfer und Wettkämpferinnen der Altersklassen WKII und WKIII gegen die Schulen der Region an. Auch ohne Sonnenschein glänzten unsere Athleten und bereiteten dem Trainerteam viel Freude. Es war sehr schön zu sehen, dass alle Schülerinnen und Schüler sich mit viel Motivation und Teamgeist in den Wettkampf eingebracht haben und somit nicht nur hervorragende Einzelleistungen zustande kamen, sondern vor allem eine spitzen Teamleistung.
In der Wettkampfklasse II der Jungen konnte sich das Team mit einer Punktzahl von 6582 Punkten den ersten Platz vor der Regelschule Königsee sichern. Besonders hervorzuheben war die Weitsprungleistung von Leonidas Jung, der mit 5,35m nur knapp hinter seiner Bestleistung blieb. Nicht weit aber besonders hoch sprang Johann Mattis, der bei nasser Bahn und daher nur aus kurzem Anlauf 1,54m übersprang. Der schnellste Sprinter über 100m war Constantin Aust mit sehr guten 12:32 Sekunden. Doch Constantin ist nicht nur schnell auf den Beinen, sondern hat auch einen schnellen Arm und somit konnte er gemeinsam mit Willi Hertel (23,50m) eine souveräne Speerwurfleistung von über 26,65m erzielen. Willi konnte seine Stärke auch beim Kugelstoß beweisen und wuchtete das schwere Wurfgerät auf hervorragende 11,36m. Über die Mittelstrecke deklassierte Nico Richardt die Konkurrenz und lief die 800m in 2:24min mit einem großen Vorsprung ins Ziel.
Auch die Jungen der Wettkampfklasse III konnten sich gegen eine starke Konkurrenz durchsetzen und gewannen mit 37 Punkten Vorsprung vor dem Max Näder Gymnasium Königsee ihre Altersklasse. Besonders hervorzuheben ist die Hochsprungleistung von Tobias Beleites, der mit übersprungenen 1,47m eine super Leistung einbringen konnte. Mit einer neuen Bestleistung von 1,39m konnte auch Lenny Schererz eine sehr gute Leistung erzielen. Valentin Saulmann (4,44m) und Tobias (4,45) lieferten sich ein internes Kopf an Kopf springen und sprangen fast die gleiche Weite. Weit ging es auch mit der Kugel für Syle Gashi, der mit 10,53m deutlich vor den anderen Teilnehmern blieb. Im Ballwurf konnte Anton Schiffer mit einem Wurf über 44m überzeugen.
Die Damen der Wettkampfklasse II mussten sich knapp geschlagen geben und erreichten einen guten zweiten Platz hinter der Regelschule Königsee. Trotz toller Leistungen fehlten zum Schluss 29 Punkte für den ersten Platz.
Neben einem klaren Sieg in der Staffel konnte hier Antonia Raabe mit 14:62 Sekunden über die 100m die Tagesbestzeit in der Altersklasse erzielen.
Das taktisch beste 800m Rennen zeigte Nelly Forkel, die ihre Kräfte perfekt eingeteilt hat und mit 2:51min ihren Lauf gewann. Nelly sprang außerdem mit 1,30m die höchste Höhe der Wettkampfklasse. Im Speerwerfen der Damen erreichte Leona Linde mit 17,82m die Tagesbestweite.

Die jüngeren Damen der Wettkampfklasse III holten den dritten Sieg für unsere Schule und setzten sich deutlich vor dem Heinrich-Böll-Gymnasium aus Saalfeld ab. Nach einem rutschigen Weitsprung fanden die Mädels sehr gut in den Wettkampf und dominierten mit einem Triple-Sieg (Emily König, Lucy Acker und Hanna Walz) über 75m die Sprintdisziplin. Die Sprintstärke konnten sie auch beim 4*75m Staffellauf unter Beweis stellen, den sie mit 45,69 Sekunden gewinnen konnten. Durch einen knappen Zeitplan mussten die Wettkämpferinnen teilweise bei drei Disziplinen gleichzeitig fokussiert ihre Leistung abliefern. Hierbei zeigte besonders Maja Möller Organisationstalent, die zuerst den Staffellauf, dann den Hochsprung mit 1,37m und im Anschluss das Kugelstoßen mit 8,20m für sich und das Team entscheiden konnte. Gerade im Hochsprung zeigten unsere Teilnehmerinnen ihre Stärke und so konnten neben Maja auch Emily König (1,33m) und Tina Leypold (1,29m) sehr gute Leistungen erzielen.
Die schnelle Emily holte sich nicht nur die beste Sprintzeit des Tages, sondern auch die beste Weitwurfweite (36m) bei den Mädchen der Wettkampfklasse III. Über die zwei langen Runden kämpften sich Tina und Hanna auf Rang eins und drei und sorgten neben Heiserkeit auch für gute Laune beim betreuenden Sportlehrer.

Nach knapp zwei Jahren Wettkampfpause war der heutige Wettkampftag ein voller Erfolg, der vor allem durch die tollen Leistungen ALLER Starter der Wettkampfklassen möglich war. Die Fachschaft Sport bedankt sich bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern, die das Gymnasium Fridericianum vertreten haben.

Wir sagen Danke! Die Fachschaft Sport.

M. Gedeon, 29.09.2021