Sie sind hier: HAUPTNAVIGATION » Schulinfos » Fachschaften » SPORT » Wettkämpfe 2021/2022 » Wettkampfergebnisse » VB Sparkassencup WK II mix

Wettkampfergebnis - 1. Platz beim Volleyballcup der Sparkasse

Mit einem Satz zum Sieg - das Mix-Team des Gymnasium Fridericianum Rudolstadt holt sich am 16.03.2022 in der Dreifelderhalle Rudolstadt beim diesjährigen Volleyball Sparkassen-Cup den 1. Platz .

Turbulent ist das Mix-Team um Finn, Jonas, Leonidas, Maximilian, Joraine, Leonie und Anna in den Wettbewerb gestartet. Am Morgen des Wettkampftages fielen krankheitsbedingt einige gesetzte Spielerinnen und Spieler aus, doch glücklicherweise übernahmen Maximilian und Anna die Startplätze und so stand der Teilnahme nichts mehr im Wege. Mit etwas Verspätung traf das Team ein und hatte ein wenig Zeit die vier gegnerischen Teams in Augenschein zu nehmen, sich selber einzuspielen und die Aufstellung für die erste Begegnung festzulegen. 

Die Mannschaft von der Regelschule Neusitz spielte stark auf und zeigte individuelle Klasse, sodass unsere Mannschaft sich erstmal finden und aufeinander einstimmen musst. Die Partie wurde daher erst im dritten Satz zu unseren Gunsten entschieden. Im zweiten Aufeinandertreffen mit der 1. Mannschaft der Regelschule Friedrich Schiller fand das Team anfänglich keinen Rhythmus und gaben den ersten Satz verloren. Im zweiten Satz kämpften sie sich mit sicheren Aufschlägen und einem soliden Aufbauspiel heran und bewiesen Nervenstärke und gewannen diesen. Leider ging der dritte Satz an die Regelschule Schiller, die geschlossen aufgetreten war. Dennoch wirkte unser Team entschlossen und es tat der Motivation keinen Abbruch. 

Die Regelschule Friedrich-Fröbel aus Oberweißbach forderte das Team und nur knapp konnte der erste Satz mit 22:20 zu eigenen Gunsten entschieden werden. Zu häufig ließ man sich vom Gegner in unnötige Fehler drängen, doch Dank des starken Annahmespiels von Leonie konnten stets neue Spielzeuge kombiniert werden, die häufig von Maximilian, Jonas und Finn abgeschlossen wurden. Im zweiten Satz agierte unsere Team mutiger und erhöhte das Tempo. Die Sprungaufgaben von Finn und das immer konstantere Zusammenspiel von Anna, als Zustellerin, auf die Außenangreifer, ließ dem Gegner wenig Option und der zweite Satz wurde mit 21:13 gewonnen.

Jetzt war allen klar, dass der Gesamtsieg realistisch ist und sich im letzten Spiel gegen die zweite Mannschaft der Regelschule Friedrich-Schiller alles entscheiden wird. Mit unveränderter Aufstellung und breiter Brust spielte unser Team stark auf und ließ den Gegner kaum ins Spiel kommen. Motiviert und mit vollem Einsatz wurde um jeden Ball gekämpft und somit ging der erste Satz mit 21:9 an uns. Nur noch 21 Punkte trennten uns vom Gesamtsieg aber das Nervenkostüm begann etwas zu flattern. Das gegnerische Team blieb auf Augenhöhe und zeigte gute Spielzüge. Am Ende zeigte sich aber, dass sichere Aufschläge das A und O des Spiels sind und in diesem Punkt, war stets Verlass auf alle, wodurch der zweite Satz mit 21:18 entschieden wurde. 

Einen herzlichen Glückwunsch an die 7 Spielerinnen und Spieler, die eine tolle Leistung gezeigt haben und trotz des turbulenten Starts als Team zusammengewachsen sind.

B. Lützkendorf, 16.03.2022